Aktuelles

Ausschreibung Dressur 2022
Zeiteinteilung 22
Turnierergebnisse 2022

Springturnier musste leider abgesagt werden



Hallo liebe Mitglieder,

Wir haben uns schweren Herzens dazu entschieden, das Oktoberturnier aufgrund mangelnder Nennzahlen abzusagen.
Wir hoffen das wir im nächsten Jahr am 8 und 9. Juli dann wieder ein großes Reitturnier mit euch auf die Beine stellen können.
Wir bedanken uns bei euch allen für die tolle Unterstützung, auch bei denen die uns gesponsert haben. Wer aufgrund der Absage sein Sponsoring rückgängig machen möchte, möge sich bitte mit einem von uns in Verbindung setzen.

LG euer Vorstand.
 

Warum der Reitverein so wichtig für den Reitsport ist



Das Reiten gehört zu den Individualsportarten. Jeder kann mit einem Pferd oder Pony auch ganz allein für sich glücklich werden, ohne einem Verein angeschlossen zu sein, anders als beispielsweise bei einer Mannschaftssportart. Aber es gibt dennoch gute Gründe, sich einem Reitverein anzuschließen und die Vereinsarbeit auf diese Weise zu unterstützen. Denn die Reitvereine leisten unermessliche Arbeit für den Einzelnen, auch wenn das nicht jedem bewusst ist.
Warum der Reitverein so wichtig für den Reitsport ist
Eine gute Ausbildung ist wichtig
Es fängt schon bei der Grundausbildung an. Man kann im Do-it-yourself-Verfahren nicht reiten lernen. Man kann lernen, sich auf dem Pferd zu halten und bringt das Tier auch dazu, dorthin zu laufen, wohin man möchte – mit Reiten und dem verantwortungsvollen Umgang mit einem Mitgeschöpf hat das aber wenig zu tun.
Der Knackpunkt beim Reiten ist nämlich: Das richtige Reiten schont das Pferd. Man lernt in der Reitschule, wie man sein Gewicht so verteilt, dass es für das Pferd die geringste Belastung darstellt. Man lernt, wie man Gewichts-, Zügel- und Schenkelhilfen so einsetzt, dass das Pferd die Signale verstehen kann. Man lernt, dass die Zügel eine feine Verbindung zum Pferdemaul darstellen und keine Haltegriffe sind.
Und dass man keinesfalls mit den Absätzen im Pferdebauch herumstochert, um das Tier zu einer schnelleren Gangart anzutreiben. All das kann man nur durch Übung erreichen, durch geduldiges Erklären seitens des Reitlehrers. Die solide Grundausbildung, die man in einer guten Reitschule erwerben kann, ist unerlässlich. Die meisten Reitschulen sind Reitvereinen angeschlossen oder werden von diesen Vereinen betrieben.
Versicherungsschutz im Verein
Neben der Aus- und Weiterbildung der Reiter hat der Verein allerdings noch weitere Aufgaben. Zum einen genießt jedes Vereinsmitglied Versicherungsschutz über den Landessportbund (sofern ein Unfall während des Reitunterrichtes oder bei Veranstaltungen im Auftrage der Vereins passiert), zum anderen vertreten der Reitverein und die ihm übergeordneten Organe die Interessen aller Reiter nach außen.
Der Reitverein ist die Organisation an der Basis, die Vereine sind zusammengeschlossen in den verschiedenen Kreisreiterbünden. Diese werden vertreten vom Reit- und Fahrverband und endlich gibt es noch die Dachorganisation, die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN).
Ob es nun um die Abwehr der Pferdesteuer geht, oder um den Kampf um Reitwege und die Erlaubnis, sich mit dem Pferd in der Natur bewegen zu dürfen – diese und weitere Anliegen der Reiter werden von den Vereinen und Verbänden vertreten und durchgesetzt.
Das geht aber nur dann, wenn an der Basis genügend Potenzial vorhanden ist. Der örtliche Reitverein ist vielleicht nur ein kleines Rädchen in diesem Gefüge, doch auch er sorgt dafür, dass sich der Reitsport weiter entwickelt und dass immer mehr Menschen den Weg zu einem beglückenden Hobby finden.  


Neues aus dem Vereinsleben - 1.Mai 22



Die Turniersaison hat begonnen und viele Reiter des Vereins sind wieder erfolgreich unterwegs.



So konnte sich Mirja Bruncken mit Fabio bereits Anfang April einen tollen 2. Platz in der Dressurreiterprüfung Kl.L in Elmlohe und in Bremen den 6. Platz in der Dressurprüfung Kl. L* sichern. Von ihr haben wir sicher noch einiges zu erwarten.

Auch in Rodenkirchen haben sich unsere Reiter gut geschlagen.
Lotta Harbers belegte dort in der Dressurreiterprüfung Kl. A und in der Dressurprüfung Kl. A* jeweils Platz 8.
Ebenfalls dabei war Maike Harbers-Bahr in der Dressurpferdeprüfung Kl. A mit einer Platzierung auf dem 9. Platz.


Ivanka Verhoef war in diesem Jahr vertreten in der Dressurreiterprüfung Kl. A und in der Dressurprüfung Kl. A*.


Auch unser Nachwuchs konnte sich sehen lassen und präsentierte sich in der Führzügelklasse in tollen Kostümen.


Tomke Heinen belegte auf ihrem ersten Turnier den 3.Platz. Sie war als "Prinzessin auf dem Einhorn" verkleidet.


Frederik Brockhoff, schon auf mehreren Turnieren mit Begeisterung bei der Sache, erreichte Platz 4 und gewann den Preis für das beste Kostüm. Sein Pony Olli war Drache Ohnezahn, Freddi Drachenzähmer Hicks und Wiebke Astrid aus dem Film "Drachenzähmen leicht gemacht".

Beim Beach and Ride in Nethen am 30.4.22 hat Tomke Heinen mit ihrem Cold Play ebenfalls den 3. Platz in der Führzügeklasse mit Kostüm gewonnen.


Auf Hof Wöschenland bei Alexandra Schneider legte Clara Folgmann erfolgreich ihr Reitabzeichen RA5 ab.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich und wünschen weiterhin eine erfolgreiche Saison.

Der Reit und Fahrverein Nordbutjadingen e.V Tossens veranstaltet sein jährliches Dressurturnier in diesem Jahr am 9. und 10. Juli 2022.
Für dieses Turnier kann ab sofort genannt werden.
Außerdem wird es wieder ein extra Springturnier geben. Dieses wird am 8. und 9. Oktober 2022 stattfinden.
Wir freuen uns auf eure Teilnahme!